Dienstag, 24. April 2012

Seifenparade

Da ich in den letzten Monaten zwar blogfaul war, aber nicht komplett untätig, möchte ich mal wieder einen kurzen Einblick geben, was die Hexenküche seit Beginn des Jahres so ausgespuckt hat.

Als erstes hätten wir da "Inge-Diana Jones' Schrubbelseife":
Entstanden an Neujahr, gemeinsam mit meiner lieben Freundin 'Inge-Diana Jones'* (*alle Namen von der Redaktion geändert). Eine schöne Mischung aus Kokosöl, Sheabutter, Traubenkernöl, Sojaöl und Babassuöl, dazu etwas Aloe Vera Konzentrat, Tapiokaperlen und Mandelkern-Olivenstein-Granulat. Die Farbwahl mit dem rosa kam von Inge-Diana*, nicht von mir!

Als nächstes "English Rose":
Wieder mal ein Seifchen, bei dem die Farbe nicht mein Freund war. Andererseits haben diese rosa Füßchen ein klein wenig was, von weißen Rosen mit zart geflämmten Blattrand. Und der Duft ist einfach nur traumhaft geworden! Genau so, wie ich mir einen Rosenduft wünsche. Intensiv, blumig, ohne dabei kitschig, süß oder zu schwer zu sein. Wetten die Mischung krieg ich nie wieder so hin?

Dann hätte ich noch eine "Olivenöl-Kräuterseife":
Wie der Name schon sagt, mit einem sehr hohen Olivenölanteil, gestützt von ein wenig Kokosfett für den Schaum. Das Seifchen ist von der Optik her eher rustikal geworden, aber genau so wollte ich sie haben. Grüne Heilerde und Mandelkern-Olivenstein-Granulat, dazu eine wundervolle Duftmischung aus Salbei, Rosmarin und Oreganum. Bald haben wir einen Garten, und ich denke dies ist ein prima Gärtnerseifchen geworden.

"Orchidee":
Als ich das Parfümöl mit diesem Namen fand, mußte ich einfach Seife draus machen. Ok, der Duft ist sehr zurückhaltend, wie bei echten Orchideen eben auch oft. Die kleinen Gästeseifen waren etwas störrisch, als sie aus der Form sollten, und sind darum nicht wirklich glatt geworden. 'Shabby Chic' ist an dieser Stelle wohl das richtige Stichwort. Die großen Stücke sind (angelehnt an meine geliebte 2in1-(Kondom)-Seife mit einer Kakaobutter/Sheabutter-Mischung gefüllt. Extra Pflege schadet ja nie.

Und zum Abschluß noch eine Seife, die im Prinzip die Neuauflage meiner Koboldseife ist. Allerdings habe ich das Lumigreen durch Seidenweiß ersetzt, und so entstand mein "Malachit":



Ich finde sie einfach nur wunderschön! Ok, und die Ölmischung ist deutlich feiner als beim Kobold, der ja mehr eine Resteseife war (und dementsprechend etwas schleimig am Waschbeckenrand daher kam). Malachit glänzt mit ganz viel Sheabutter, etwas Kokos, Rizinus- und Babassuöl, dazu eine ordentliche Portion Sahne.
Und weil ich das Seifchen so mag, hab ich aus den abgehobelten Spänen noch eine Duschbutter gezaubert:
Gestern im Topf bekam sie zwar spontan den Spitznamen "Brokkolialien", da sie irgendwie aussah wie Brokkolicremesuppe mit Eigenleben, aber fest und ausgeformt hat sie einen wunderschönen, einheitlichen Grünton mit sanftem Schimmer bekommen.

Kommentare:

Julchen hat gesagt…

Deine neue Seife "Malachit" ist unglaublich schön!!!

Liebe Grüße, Julia

azuela hat gesagt…

Immer wenn ich das hier lese, habe ich Lust auch mit dem Seifensieden anzufangen. Aber was mach ich mit der vielen Seife?!
Hast du ein Buch, das du empfehlen kannst?

Alashiya hat gesagt…

Duuuuuu hast gesagt, das wird LILA! Von rosa war nie die Rede, pf! *Nase hochreck*
;)
Ich bin schon mächtig drauf gespannt, am Rest zu schnuppern.

Line hat gesagt…

@Julchen
Vielen Dank! Ich bin auch ganz stolz, dass sie tatsächlich genau so geworden ist, wie ich sie mir vorgestellt habe

@azuela
"naturseife" von Claudia Kasper finde ich sehr gut. Aber wenn ich ehrlich bin arbeite ich fast nie nach Buch sondern bin da kreativ.

@Ala
Na komm, es ist schon ganz schön nachgedunkelt!

Birgit hat gesagt…

Hui sind die alle wieder schön geworden. Mir gefällt ja auch der dunkle Rotton der Orchidee sehr gut.

azuela hat gesagt…

Okay, dann werde ich mir das mal kaufen... Ich brauche halt irgendwas anfängertaugliches. Kreativ sein kann ich dann ja später, aber erst mal muss ich wissen, was zu tun ist. :-)
Danke!