Freitag, 21. September 2012

Die Sache mit dem Telefon

Ja, es gibt mich noch!
Aber wie schon einmal erwähnt haben wir ja ein Haus gekauft, das seit Anfang Juni renoviert, und sind dann Mitte Juli umgezogen. Bis dahin lief alles ganz gut.
Eigentlich sollte ich ab da dann auch wieder Zeit haben, aber was hilft mir Zeit (obwohl die deutlich knapper war als gedacht), wenn ich doch weder Telefon noch Internet habe...
Am 12.7 sollte unser Umzug sein, eine Woche vorher rief ich bei Alice, unserem alten Telefonanbieter an, um den Umzug anzumelden. Die Dame am Telefon war sehr freundlich, machte eine Verfügbarkeitsprüfung und teilte mir mit, am 20.7 wäre der frühestmögliche Termin zur Umschaltung, da würde dann der Techniker kommen und alles weitere erledigen. Ok, eine Woche ohne Telefon ist blöd, aber war ja nunmal meine eigene Schuld, hätte mich ja eher melden können.
Der Termin kam, ich blieb artig den ganzen Tag daheim, wer nicht kam war der angekündigte Techniker! Gegen Abend dann mal bei Alice angerufen (wo wären wir bloß ohne Handy?), freundlich gefragt, ob der heute noch kommt, oder ob wir dann ins Bett gehen könnten. Der Herr am anderen Ende der Leitung fragte nur wo wir denn den Termin herhätten, er hätte in seinen Unterlagen noch nichtmal eine Bestätigung für den Auftragseingang von der Telekom, weil das ja alles über die laufen würde. Aber es sei ja Sommer, Urlaubszeit, blablabla, und eigene Kunden kämen natürlich vor Fremdkunden. Das würde wohl noch ein paar Tage dauern, man würde sich dann bei uns wegen des Freischaltungstermins melden.
Ok, na gut. Urlaubszeit, kann ja keiner was dafür...
Zwei Wochen später, immer noch keine Nachricht, ab wann wir denn wohl mal wieder Telefon haben würden. Also wieder da angerufen, wieder nachgefragt. Die großartige Antwort: Ja also da läge noch kein Termin vor, das könne man jetzt noch nicht sagen, man würde sich dann melden.
Zugegeben, an dem Punkt hatten wir dann keine Lust mehr, haben eine Kündigung geschrieben, und uns bei der Telekom schlaugefragt, wie lange das dauern würde, wenn wir bei ihnen einen neuen Telefonanschluss beantragen würden. Sechs Tage hieß es.
Ok, nochmal sechs Tage ohne Telefon, die stehen wir auch noch durch. Alles beantragt, und wieder gewartet.
Nichts passierte.
Ein Anruf bei der hotline ergab einen angeblichen Fehler im System. Es läge keine Auftragsbestätigung vor, aber man würde das sofort krrigieren.
Wenige Tage später kam eine Auftragsbestätigung per Post, mitsamt der von uns ausgewählten Rufnummern, der nötigen hardware und einem Freischaltungstermin für den Mittwoch der nächsten Woche. Also wieder länger als sechs Tage, aber wir geben die Hoffnung nicht auf!
Der angekündigte Mittwoch verstreicht, was immer noch nicht geht ist das Telefon. Dreimal dürft ihr raten, genau, es folgte das nächste Telefonat mit der hotline.
Ja also, da müsse wohl ein Fehler im System sein. Hier läge gar keine Auftragsbestätigung vor. Aber man würde das sofort korrigieren, wir würden dann nächste Woche freigeschaltet werden. Nein, schneller ginge das leider nicht. Aber wo wir eh gerade an der Leitung wären, sie hätten da noch ein ganz tolles Angebot mit dem neuen iPad...
Die sollen gefälligst zusehen, dass mein bestelltes Produkt endlich funktioniert, bevor sie versuchen mir das nächste aufzuschwatzen!
Und das in einer Zeit, in der ich mir an jeder x-beliebigen Tanke ein Handy kaufen, und sofort benutzen kann! Langsam fingen wir an echt sauer zu werden.
Dann rief Alice mal wieder an, wegen unseres Anschlussen, blablabla,... Mein recht unfreundliches "Eigentlich müßte ihnen längst unserer Kündigung vorliegen!" wurde dann auch nur von einem leisen. "Naja, also wenn ich ehrlich bin, dazu hätte ich ihnen jetzt auch geraten. Auf absehbare Zeit können wir Ihnen wohl keinen Anschluß zur Verfügung stellen..." beantwortet. Immerhin bekommen wir die Kosten ab 20.07 ersetzt, schließlich haben wir ja für ein Produkt bezahlt, welches wir nicht nutzen konnten.
Zurück zur Telekom.
Es kam eine neue Auftragsbestätigung, mit neuen Telefonnummern und einem neuen Freischalttermin am nächsten Mittwoch.
Der Mittwoch kam, der Mittwoch ging, was immer noch nicht ging, war das Telefon.
Wenn das so weitergeht sind wir bald auf  'Du' mit den Leuten an der hotline! Zwei Tage später kam dann tatsächlich mal ein Techniker zu uns, nachdem er vorher am Schaltkasten irgendwas umgestöpselt hat, hat die Leitung einmal durchgemessen, und siehe da: Telefon läuft, Internet läuft!
Eine knappe Woche später stellte sich dann das neu zugesandte Telefon tot, wurde allerdings nach, was auch sonst, mehreren Telefonaten (wieder übers Handy) mit der hotline, nach nur drei Tagen durch ein neues ersetzt.

Ich hoffe jetzt läuft es erstmal ein Weilchen!

1 Kommentar:

Gewandfantasien hat gesagt…

Naja, oder läuft auch nicht wie vorgestern festgestellt...