Dienstag, 5. Januar 2010

Dezemberseifen

Ja ich weiß, wir haben schon Januar, trotzdem wollte ich euch nicht vorenthalten, was ich im letzten Jahr noch so zusammen gerührt habe.

Weihnachtsseife '09Riechen tut sie großartig, richtig schön nach Weihnachten, Plätzchen,... Nur die Optik ist leider so gar nicht so geworden, wie sie werden sollte. Hübsch rot/grün marmoriert, mit goldenen Schlieren sollte es werden. Nun gut, oft hatte ich es schon gelesen, jetzt hab ich es auch selbst erlebt. Vanilleduft macht aus Seife, Seifenbeton! Ich bin froh, das ich das ganze trotzdem noch zweifarbig und in die Form gespachtelt bekommen habe. Nur mit marmorieren war dann Essig. Ach ja, den roten und grünen Glitter erkennt man leider auch nur bei genauem hinsehen.

Inhaltsstoffe
Olivenöl, dest. Wasser, Kokosfett, Walnußöl, NaOH, Rizinusöl, Kakaobutter, Bienenwachs, Weizenkeimöl, Heilerde rot& grün, Glimmer rot/grün/golg, äth. Öl Orange, PÖ Weihnachten, PÖ Weihnachtsmärchen, PÖ Karamel, PÖ Vanille

Rasierseife
Damit mal nicht nur die Damen mit blumigen Schaumbergen verwöhnt werden, wollte ich auch die Herren der Familie zu Weihnachten mit Seife beschenken. Da die meisten der Verwendung von Seife statt Duschgel irgendwie skeptisch gegenüberstehen (so ein Blödsinn, Seife ist viel toller!) hab ich mich das erste Mal an einer Rasierseife versucht. Die Unterschiede zu normaler Seife? Eine Mischung aus Natriumhydroxid und Kaliumhydroxid, die Ölauswahl (alles für viel Schaum) und vor allem eine satte Überfettung von fast 8%, damit die sensible Männerhaut auch geschont wird. Beduftet ist das ganze leicht mit Gurke, also schön frisch.
Abgesehen davon, daß der Schaum nicht so stabil ist wie der aus der Dose (welch Wunder, so ganz ohne Treibmittel, Stabilisatoren,...) hab ich bis jetzt nur positive Rückmeldungen bekommen.

Inhaltsstoffe
dest. Wasser, Babassuöl, Palmkernöl, Kokosöl, Rizinusöl, Mandelbutter, KOH, NaOH, Weizenkeimöl, Kaolin, PÖ Cucumber

Badepralinen

So gerne ich dusche und dafür selbstgemachte Seife verwende, nichts geht meiner Meinung nach über ein heißes, duftendes Bad! Und dafür braucht man etwas, das sich schneller auflöst als ein Stück Seife. Im Mai hatte ich ja schon Badesäckchen gebaut, nun hab ich es mal mit Badepralinen versucht. Die haben gegenüber Seife den großen Vorteil, dass sie nicht reifen müssen, man kann sie also direkt verwenden wenn sie fest geworden sind. Außerdem erhalten sie völlig unverseifte Fette, sind also besonders pflegend. Ach ja, und sie sprudeln!

Inhaltsstoffe:
Natron, Kakaobutter, Zitronensäure, Milchpulver, Salz, Farbstoff, PÖ Lilly of the Valley

In diesem Sinne
"Auf ein seifiges 2010!"

Kommentare:

Isis hat gesagt…

Deine Weihnachtsseife war große klasse!! *find* Hab sie bis auf einen Minirest aufgebraucht und den Duft jedesmal genossen. :)
Danke nochmal dafür. *knuddel*

Line hat gesagt…

Immer gerne, du weißt ja wo Nachschub lagert...