Dienstag, 14. Juli 2015

Leseknochen

Ihr wolltet mehr Banalitäten? Ihr kriegt sie!

Heute abend bin ich bei einer lieben Freundin eingeladen, und habe als Mitbringsel einen Leseknochen für sie genäht. Dieser ist allerdings deutlich kleiner als das Monstermodel, das ich im Mai für die liebe Caythlin genäht habe (der hatte mehr die Dimensionen eines neuen Mitbewohners im Bett). Da diese Freundin sehr bald ihr drittes Kind bekommt, dachte ich man könnt so einen Knochen sicher gut als Mini-Stillkissen zweckentfremden. Nachdem ich selbst mit diesen Standard-Riesenstillkissen nie so richtig warm geworden bin.
Material ist ein schöner, weinroter Baumwollsatin. Und da ich es eh nie schaffe Streifen so zu nähen, dass sie sich vernünftig treffen, hab ich bewusst jede Seite anders geschnitten.
Ich mag die Stickerei mit dem dicken Garn im Singlerun sehr gerne (Dateien wieder von UrbanThreads), die wirken ohne viel Aufwand.

Kommentare:

Caythlin hat gesagt…

Nix gegen meinen Riesenknochen! Ich liebe ihn! Das Ding ist einfach genial :)

Alashiya hat gesagt…

Die unterschiedlichen Streifenrichtungen sind eine feine Idee! Sehr hübsch geworden!