Donnerstag, 9. Juli 2015

Unspektakulär muss auch mal sein

Im Moment nähe ich ja recht fleißig, und nur ein Bruchteil der Sachen schafft den Weg hier in den Blog (Wollt ihr mehr sehen? Egal wie öde es ist?).
Heute zeig ich euch mal was unspektakuläres, denn von solchen Dingen (und Kinderklamotten) näh ich derzeit am meisten.

Meine Wäscheklammern lebten bis vor kurzem ein glückliches Leben in dem ollen Plastikkörbchen, in dem ich sie gekauft habe. Ab und zu gab es mal neue Mitbewohner, aber das war es dann auch.
Nun ist bei diesem Körbchen aber der Haken zum aufhängen gebrochen, also musste ich wohl oder übel endlich einen Wäscheklammerbeutel nähen.


Genäht aus Leinenresten (darum auch die Naht im braunen Leinen, das war nur noch ein Streifen), bestickt, damit es nicht ganz so öde daher kommt (Dateien wieder von UrbanThreads). Und ich hab endlich mal die Origamiecken ausprobiert, die ich an den Taschen anderer immer so chic finde (die sind echt einfach).
Ach ja, und Kinderkleiderbügel sind total praktisch für sowas.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

du kennst uns doch: es können nie genug fotos sein!!!!!!!

caterina

Caythlin hat gesagt…

JO! Mehr Fotos!!

Alashiya hat gesagt…

Ich bin definitiv FÜR Kleinkram. :)